Auerworld Festival 2018

Liebe Freunde des Auerworld Festivals,

mit Freude im Gesicht blicken wir auf ein sehr schönes und gemütliches Auerworld 2017 zurück.

Wir hoffen, Ihr hatten genau so viel Spass wie wir.

Mit dem Neuanfang 2017 haben wir zusammen einen Umbruch begonnen, den wir fortsetzen wollen – gemeinsam mit Euch. Deswegen laden wir alle Interessierten auch weiterhin zum Auerworld-Stammtisch ein, welcher regelmäßig im Grünowski in Jena stattfindet. (Facebook-Events)

Schritt für Schritt bauen wir unsere Säulen der Nachhaltigkeit des Festivals aus. Ihr habt bereits kleine Veränderungen in diesem Jahr bemerkt.
Ein Fundament dabei bildete jeweils die „Soziale Säule“, die darauf achtete, den Künstlerinnen und Künstlern ein heimisches Gefühl zu geben und sie gemäß der Möglichkeiten des Festivals zu entlohnen.
Im letzten Jahr mussten wir dabei leider einen Schritt zurück gehen. Weder den Künstlerinnen und Künstlern noch den Workshop-Leiterinnen und Leitern konnten wir eine Gage bzw. Honorar zahlen. Es grenzte an ein Wunder, dass wir trotzdem so ein grandioses Tagesprogramm sowie so exzellente Bands organisieren konnten.
Im Herzen tat es uns Leid, deren Leistung nicht genug wertschätzen und deren Aufwand nicht entschädigen zu können.

Dies wollen wir nie wieder verantworten müssen und arbeiten daran, ebendiese soziale Säule fest im Konzept des Festivals zu verankern.

Um 2018 längerfristiger planen zu können, haben wir uns für einen gestaffelten Vorverkauf entschieden. Das uns von Euch in 2017 entgegengebrachte Vertrauen möchten wir für dieses Jahr unterstützen und Euch bei der Preisgestaltung mit ins Boot holen: Es wird folglich wieder einen Schieberegler geben, bei dem Ihr innerhalb eines festgesteckten Rahmen selbst entscheiden könnt, wie viel Ihr für Euer Ticket bezahlen wollt oder könnt.
Der minimale Ticketpreis wird mit den Stufen ansteigen, deswegen solltet Ihr Euch zeitig eine Eintrittskarte sichern.

Euer Auerworld-Team